Infrastruktur der Punktbahn

Fahrweg

Die Stützpunkte des Fahrwegs werden als Schleuderbetonstützen von etwa 30 cm Durchmesser realisiert. Die Höhe der Stützen beträgt: Straßen und kleinere Flüsse können ohne Brückentragwerk gequert werden, kleinere Wege werden in Tieflage unter der Strecke durchgeführt. Der Abstand der Stützen zueinander beträgt 5 m, die maximale Steigung 20%.

Die Gründung der Stützpunkte erfolgt als Einblockfundament aus Schachtringen mit Beton- und Schotterfüllung. Die Gründungstiefe beträgt 2-4 m, der Durchmesser 1-2 m. Bei besonderen Anforderungen sind andere Stützenformen möglich, etwa schlankere Stahlstützen zum Ortsbildschutz sowie Pfahl- oder Plattengründung bei schlechten Bodenverhältnissen.

Haltestellen

Haltestellen werden als einfache Einstiegsplattformen realisiert, bei Bedarf mit Rampe oder Lift. Kreuzungsstationen werden zwecks kürzester Umsteigewege parallelogrammförmig mit innenliegenden Bahnsteigen auf gleichem Niveau gestaltet.

Weichen

Weichen bei Streckenverzweigungen werden als Drehscheiben, Parallelweichen als Schiebebühnen realisiert.